Damals

Mari mit 5

... vor 1 Jahr

Fr, 20.01.2017 06:46 "ach Gottchen - 365-19"
Do, 19.01.2017 06:26 "Geburtstagsgrüße - 365-18"
Mi, 18.01.2017 06:50 "Dienstlich - 365-17"

... vor 2 Jahren

Fr, 22.01.2016 07:00 "Eisig"
Do, 21.01.2016 06:57 "Tagtraum"
Mi, 20.01.2016 06:24 "Erlen-Blick"
Di, 19.01.2016 06:32 "Geburtstagsgrüße "

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:





Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011
Dieses Buch bei LuLu

Augenblicke festhalten - Gedanken in Bildern -
1. Auflage 11/2010
Dieses Buch bei Lulu
Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

Kommentare

mari an Rainer zu Amaryllis
15.01.2018 - 18:15
:) klingt aber schön ...
Rainer zu Amaryllis
15.01.2018 - 17:53
Auf Grund deines Blütens [...]
09.01.2018 - 12:50
:) ich schmeiß mich hint [...]

und ich liebe ...


ganz am Ende

Statistik

letzter Eintrag: 19.01.2018 06:58
5044 Einträge gesamt
10245 Kommentare
3609 Besucher diesen Monat
1064 Besucher in dieser Woche
145 Besucher heute
5 Besucher online

Verwaltung des Blogs

Suche


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Samstag, 14. Dezember 2013

Verteidigungsminister(in)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Rainer - #1 - 15.12.2013 13:01 -

Ich bin genauso entsetzt und sprachlos über diese Meldung! Die Idee ist doch schon der Gipfel der Unverschämtheit! Wofür hält uns diese "Regierung" eigentlich? Es ist einfach unglaublich!

mama - #2 - 15.12.2013 14:15 -

Liebe Marion Wir sind genauso sprachlos wie Du. Mit Deiner Feststellung wirst Du vielen Deutschen aus der Seele sprechen! Wir sagen auch "unglaublich ch ch ch" LG mama und papa

Georg - #3 - 15.12.2013 16:50 -

Ich darf aus der Zeitung zitieren? "Ministerin für Peng & Puff" ganzfiesgrins

Träumerle Kerstin - #4 - 16.12.2013 07:18 -

Habe ich auch eben sprachlos in der Zeitung gelesen und hatte die gleichen Gedanken wie Du. Nee, kann ich mir absolut nicht vorstellen. Liebe Grüße von Kerstin.

Gwen - #5 - 16.12.2013 19:23 -

furchtbar! Ich stelle mir vor, wie die Uschi vor der Soldatenreihe her marchiert und alle salutieren*, einfach grotesk

peter - #6 - 16.12.2013 20:19 -

... ich denke dass eine Frau und Mutter einen anderen Blick auf Kriege und Waffen hat. So tolle Verteidigungsminister hatten wir ja auch nicht, dass wir es nicht malm auch einer Frau zutrauen können.... meint der Peter

Mari an Peter - #6.1 - 16.12.2013 21:06 -

Weißt du, eine Frau und Mutter sollte einen Blick auf ihre Kinder haben, lies mal ihre Vita und sage mir dann wie sie sieben Kinder aufgezogen hat ... Entweder ich kann das eine richtig machen oder das andere ... Aber es ist nun egal, wenn ich mir ansehe wie viele Kommentare es z.b. bei Facebook gibt zu Blümchenbildern, Sonnenauf- und Untergängen und wie wenige ihre Meinung zu wirklich wichtigen Problemen schreiben, dann schauen wir uns das doch die nächsten 4 Jahre an und danach entscheidet sich ob sie nun auch noch Bundeskanzler werden wird ... Wieder ein Job den man mit halbem Herzen ausführen kann ... Und es ist den Leuten egal, weil sie es nicht interessiert ... - ja ich bin sauer ... Nein, nicht auf dich ... Aber auf den Rest, der zusieht, stillhält und meckert im stillen Kämmerlein ...

Peter - #7 - 16.12.2013 22:08 -

.. hach... gut dass da steht : nicht auf dich.. was hätte ich dann gemacht? Dennoch: Kirche und Gesellschaft wären besser aufgestellt wenn Frauen mehr Leitungsfunktionen gehabt hätten in der Vergangenheit. Ich bin gespannt und traue ihr ehrliche Arbeit zu. Ich glaube die braucht das Amt nicht zu ihrer Selbstbestätigung. Es würde mich ärgern wenn ich Unrecht hätte. Nein ich möchte nicht unbedingt recht haben, sondern weil es für unser Land gut wäre. So da hätte ich in maris TB gemeckert- nicht still, sondern öffentlich. Um nicht parteiisch (CDU) zu erscheinen: Ich habe nicht CDU gewählt. gute Nacht sagt der Peter

Peter - #8 - 16.12.2013 22:10 -

anonym bin ich... brings mal in Ordnung liebe mari

Georg - #9 - 16.12.2013 23:47 -

Naja, schon ein merkwürdiges Bild, was du da verttrittst @ Peter, seit wann sind Frauen denn die besseren Menschen? So liest es sich jedenfalls. Und ewig dieses Gleichsetzen von Frau und Mutter - man, ich dachte, diese Bilder hätten wir Jahrzehnte bereits hinter uns. Was aber noch viel schlimmer ist, die Nahles hat noch nie in ihrem Leben normal gearbeitet. Ewige Studentin und dann Parteiarbeit. So jemand wird Arbeitsministerin - das muss man sich mal vorstellen. Unfassbar. Aber ich rege mich nicht mehr auf. Mari, das machen meine Nerven nicht mehr mit. Die lass ich mir doch nicht auch noch kaputt machen.


Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.
 • Start